• Alle Kinder

    sollen unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem Hintergrund gleichberechtigte Bildungschancen erhalten.

    Erfahren Sie mehr >>

  • Programm für Kleinkinder

    Opstapje Baby

    Opstapje Baby ist ein Programm für Familien mit Kindern im Alter von 6-18 Monaten.

    Das Programm fördert die kindliche Entwicklung, unterstützt die Interaktion in der Familie und stärkt die Bindung.

    Erfahren Sie mehr >>

  • Programm für Kleinkinder

    Opstapje

    Unser Familienbildungsprogramm für Kinder im Alter von 18 Monaten bis 3 Jahren, das Kinder spielerisch fördert und Eltern mehr Sicherheit und Selbstvertrauen im Umgang mit ihren Kindern gibt.

    Erfahren Sie mehr >>

  • Programm für 3-Jährige

    HIPPY KIDS 3

    Unser Programm für Familien mit Kindern im Alter von 3 Jahren, das die Eltern-Kind-Beziehung durch kreative Aktivitäten stärkt und die Neugier des Kindes nutzt.

    Erfahren Sie mehr >>

  • Bildung für 4- bis 7-jährige

    HIPPY

    Unser Familienbildungsprogramm für Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahren, das Eltern und Kinder spielerisch auf das Lernen in der Schule vorbereitet.

    Erfahren Sie mehr >>

  • Perspektiven für Väter

    Vater sein.

    Unser Bildungs- und Unterstützungsprogramm für (werdende) Väter mit Kindern im Alter von 0 bis 10 Jahren.

    Erfahren Sie mehr >>

  • Perspektiven für Väter

    FIDI - miteinander wachsen

    Unser Angebot zur Stärkung der Bildungspartnerschaft von Kitas/Familienzentren und Eltern mit drei bis sechsjährigen Kindern

    Erfahren Sie mehr >>

  • Integration hat einen Anfang

    Willkommen mit IMPULS

     Integration für Flüchtlingsfamilien mit Kindern
    im Alter von 6 Monaten bis 6 Jahren

    Erfahren Sie mehr >>

Impuls Deutschland

Oft entscheidet sich bereits in den ersten Lebensjahren, welchen Weg Kinder später einschlagen. Manche können zum Schulanfang schon schreiben und Klavier spielen, andere haben Mühe, einen Stift zu halten oder still zu sitzen. Bildung und Chancen sind ungleich verteilt.

Wer in eine arme Familie geboren wird, macht mit geringerer Wahrscheinlichkeit das Abitur. Denn unser Schulsystem setzt voraus, dass Eltern ihre Kinder zu Hause unterstützen, und zwar schon in der Kindergartenzeit. Wir als IMPULS Deutschland Stiftung e.V. wollen, dass jedem Kind alle Türen offen stehen. Dafür haben wir ausgereifte Programme entwickelt und über viele Jahre erprobt. Damit zeigen wir Eltern, wie sie ihre Kinder ganz konkret im Alltag fördern können.

Andere über uns

Foto: Jacobs Foundation/Marc Latzel

„Heutzutage ist es ein soziales und finanzielles Muss für jedes Land, in die Kinderentwicklung zu investieren. In den ersten fünf Jahren ihres Lebens entwickeln Kinder wichtige Fähigkeiten, die ihnen helfen, als Erwachsene ein erfolgreiches Leben zu führen. In kaum einem anderen Industrieland entscheidet die Herkunft über den späteren Bildungserfolg so sehr wie in Deutschland. Die IMPULS-Stiftung setzt sich für Bildung von Familien und Kleinkindern ein, damit alle Kinder die gleichen Bildungschancen haben.“

Lavinia Jacobs, Präsidentin der Jacobs Foundation

„Seit ich erlebt habe, wie bereichernd „HIPPY“ für alle Beteiligten sein kann, zähle ich zu den Unterstützern der IMPULS-Stiftung. Solche Programme fördern Familien und helfen zugleich die unfassbare Bildungsungerechtigkeit in unserem Land zu mindern."

Barbara Hahlweg, Journalistin und Fersehmoderatorin

„In kaum einem europäischen Land bestimmt die soziale Herkunft so stark die Bildungsbiographien, wie in Deutschland. Es darf aber nicht dem Zufall überlassen werden, ob Kinder eine gute Schul- und Ausbildung erhalten. Die IMPULS Stiftung setzt sich für mehr Bildungsgerechtigkeit ein - das finde ich gut!“

Amelie Fried, Moderatorin und Schriftstellerin

Shell Jugendstudie Deutschland

„Um mehr Chancengerechtigkeit in Deutschland zu erreichen, müssen wir die Qualität bei der Bildung für Null- bis Dreijährige und dann bei Kindergartenkindern konsequent und systematisch verbessern. Die Angebote der IMPULS Stiftung leisten hier einen wertvollen Beitrag, von denen es noch deutlich mehr geben sollte.“

Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, Professor für Public Health and Education an der Hertie School of Governance in Berlin

IMPULS für Flüchtlingsfamilien

Für die vielen Flüchtlinge im Land hat IMPULS Deutschland Stiftung e.V. ein „Kurzangebot“ aufgelegt. mehr erfahren

Für die vielen Flüchtlinge im Land hat IMPULS Deutschland Stiftung e.V. ein „Kurzangebot“ aufgelegt. mehr erfahren